Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: Start

Seekrankheit - was man dagegen tun kann

Seekrankheit - was man dagegen tun kann

Seekrankheit kann zweierlei Ursachen haben. Entweder leidet der Seekranke an einem organischen Problem oder die Krankheit hat mentale Gründe. Hier erfahren Sie, was Sie gegen Seekrankheit tun können.  weiterlesen...

Sport am Strand: So werden Sie zur sexy Badenixe oder zum Beachboy

Sport am Strand: So werden Sie zur sexy Badenixe oder zum BeachboyEndlich Urlaub! Erholung und Tapetenwechsel sind auch dringend nötig! Die Zeit im Urlaub kann man wunderbar dazu benutzten, einmal so richtig auszuspannen und die Seele baumeln zu lassen. Gerade an den Sonnenstrand zieht es dann viele Urlauber. Aber den ganzen Tag im Strandkorb liegen und dösen? Das muss nicht sein! Zwar ist ein Nickerchen ganz erholsam, aber dann befällt einen doch die Badetuchflucht. Bewegung sollte schon sein! www.heute-gesund-leben.de verrät, wie Sie die Zeit am Strand nutzen können, um zu entspannen und etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Und ganz nebenbei werden Sie auch noch zur sexy Badenixe oder zum attraktiven Beachboy.

Strandspaziergang

Auch am Strand kann man spazieren gehen. Der perfekte Spaziergang am Strand ist mindestens 3000 Schritte lang. Das Zentrum für Bewegung in Köln erbrachte den Beweis: Ab 3000 Schritten werden Gefäßablagerungen reduziert, der Puls und der Blutdruck werden gesenkt. 

Schwimmen

Schwimmen ist der ultimative Sommersport. Gerade wenn es richtig heiß und schwül ist, erfrischt das kühle Nass ungemein. Beim Schwimmen werden 80 Prozent unserer Muskeln trainiert. Die Kälte entzieht dem Körper zusätzlich Energie: Das Resultat ist eine straffe Schwimmer-Figur!

Tretboot fahren

An vielen Stränden kann man Tretboote mieten. Also hinaus aufs Meer! Aber Achtung! Nicht zu weit aufs offene Meer hinausfahren! Beachten Sie auch Ebbe und Flut! Sonst machen Sie unliebsame Bekanntschaft mit der Küstenwache! Wer allerdings 60 Minuten lang Tretboot fährt, verbrennt bis zu 450 Kilokalorien! Wenn Sie eine Woche lang täglich solch einen Tretbootausflug unternehmen, haben Sie am Wochenende Ihren Körperfettanteil um acht Prozent reduziert.

Liegestütze

Lassen Sie am Strand mal so richtig Ihre Muckis spielen! Liegestütze auf dem Badetuch trainieren genau die Muskeln, die beim Brustschwimmen am ehesten vernachlässigt werden: Vordere Schultern, Brust- und Hüftmuskeln. Spannen Sie Ihren Bauch fest an, um kein Hohlkreuz zu machen! Die Trainingseinheit: Dreimal 15 Stück, je zwei Minuten Pause.

Tauchen

Tauchen trainiert den wichtigsten Muskel unseres Körpers: Das Herz! Die Luft anzuhalten führt dazu, dass das Herz die Versorgung der Muskeln mit Sauerstoff optimieren muss. Als Nebeneffekt wird dabei die Lunge trainiert und die Ausdauer um bis zu 20 Prozent verbessert.

Joggen

Lassen Sie sich beim Joggen am Strand den frischen Wind um die Nase wehen! Gerade in den frühen Morgenstunden wenn noch nicht soviel los ist, eignen sich Strände mit weichem Sandboden besonders gut fürs tägliche Laufen. Aber machen Sie es doch mal wie die Hollywood-Stars: Joggen Sie jenseits der Brandung durch das hüfthohe Wasser. Nach 50 Metern eine kleine Pause einlegen, dann die nächsten 50 Meter laufen. Das Wasser entlastet die Gelenke und reduziert das Körpergewicht, sorgt aber auch für Widerstrand, sodass die Muskeln besonders viel leisten müssen. Matthew McConaughey und Daniel Craig trainieren so – mit sichtbarem Erfolg.
Lesen Sie weiter: Quallen im Meer: Vorsicht ist geboten!
( Bildnachweis: © Yuri Arcurs - Fotolia.com )




Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang