Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: Start

Achtung vor Erfrierungen

Achtung vor Erfrierungen

Erfrierungen kommen nicht nur in arktischen Gefilden oder in Sibirien vor, sondern auch hier in Deutschland. Denn wenn es nass und windig ist, kann es schon bei nur 0°C zu Erfrierungen an Händen, Füßen und besonders Ohrmuscheln kommen.
weiterlesen...

Kalte Füße – so lösen Sie dieses Winterproblem

Wollstrümpfe halten kalte Füße warm.Über kalte Füße klagen viele Menschen – und das ganz besonders im Winter wenn es draußen so richtig nass und kalt ist. Auch wenn man sehr oft unter kalten Füßen leidet – wirkliche Sorgen braucht man sich nicht zu machen. Dr. Wolfgang Wesiack, Vorsitzender des Berufsverbandes Deutscher Internisten (BDI) gibt da Entwarnung: Im Winter seien kalte Füße eine natürliche Reaktion des Körpers, denn sie sind ein Schutzmechanismus. Dabei ziehen sich die Gefäße zusammen, um den lebenswichtigen Organen die Kerntemperatur zu erhalten, erklärt Wesiack: „Wenn es draußen kalt ist, muss der Körper zusehen, dass er seine Kerntemperatur aufrecht erhält.“ Im medizinischen Fachjargon nennt man diesen Vorgang „Thermoregulation“.

Die Thermoregulation lässt sich aber auch trainieren, so zum Beispiel durch regelmäßige Saunagänge oder Warm-Kalt-Wechselbäder. Wer im Winter vor Eisfüßen gefeit sein will, sollte allerdings schon im Spätsommer oder spätestens im Herbst damit anfangen, denn es braucht seine Zeit, bis das Training anschlägt. Bis es also soweit ist, kann man sich nur mit warmen Wollstrümpfen und gefütterten Winterschuhen behelfen. Gerade Frauen sollten im kalten Winter Perlonstrümpfe und Schuhe mit Ledersohlen vermeiden, denn diese halten die Füße nicht warm und lassen sie schnell auskühlen. Wenn man im Büro jedoch nicht den ganzen Tag in Moonboots rumstapfen will, kann man sich ein elegantes Paar Schuhe unter den Schreibtisch stellen und beim Kommen und Gehen die Fußbekleidung wechseln.
Aber auch Bewegung an der frischen Luft oder ein warmes Fußbad helfen gegen kalte Füße. Wenn es damit noch nicht getan ist, kann man sich auch abends eine Wärmflasche ins Bett legen. Die Naturheilkunde empfiehlt als Wärmeauflage Kirschkern- oder Dinkelkissen. Diese Kerne speichern die Wärme und geben sie langsam und in die Tiefe gehend ab.

Allerdings sollte man einen Arzt aufsuchen, wenn die kalten Füße mit Schmerzen verbunden sind. Dann gelange möglicherweise nicht mehr genügend Sauerstoff in die Beine, warnt Dr. Wesiack. Laut dem Mediziner kann eine Gefäßerkrankung wie Arteriosklerose, Bluthochdruck oder auch Diabetes die Ursache dafür sein. Aber auch Nervenschäden durch eine Polyneuropathie seien denkbar.
Lesen Sie weiter: Nie wieder frieren: So trotzen Sie der Kälte
Das könnte Sie auch interessieren: Achtung vor Erfrierungen  
( Bildnachweis: © PeJo -Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang