• Kategorien

  • Archive

  • Letzte Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « Previous Entries

      Vorsicht vor K.-o.-Tropfen im Glas an Karneval

      Montag, Februar 20th, 2017

      Vorsicht vor K.-o.-Tropfen im Glas an Karneval
      Immer häufiger werden Partygästen, besonders Frauen bei Großveranstaltungen heimlich K.-o.-Tropfen oder andere Drogen ins Glas gemischt…

      Light-Getränke: Süßstoff fördert Diabetes-Risiko

      Samstag, Februar 9th, 2013

      Light-Getränke: Süßstoff fördert Diabetes-Risiko Wer zu Light-Getränken und anderen Nahrungsmittel, die anstelle von Zucker Süßstoff enthalten greift, der will in der Regel schlank bleiben und seinem Körper etwas Gutes tun. Doch Light-Produkte und Süßstoff sind nicht so gesund wie bisher angenommen. Ganz im Gegenteil: Sie fördern das Risiko, an Diabetes zu erkranken.

      Untreue bei Männern am Gesicht erkennbar

      Samstag, Dezember 8th, 2012

      Untreue bei Männern am Gesicht erkennbar Schuldbewusster Hundeblick, rote Rosen in der Hand und am Kragen ein Lippenstiftfleck, der das Rot der Rosen verblassen lässt: Untreue steht Männern ins Gesicht geschriebenen.

      Brustkrebs durch Nacht- und Schichtarbeit

      Donnerstag, Juni 21st, 2012

      Brustkrebs durch Nacht- und Schichtarbeit Berufstätige Frauen, die in Nacht- oder Schichtarbeit arbeiten, haben ein um 30 Prozent erhöhtes Risiko, an Brustkrebs zu erkranken.

      Feinstaub erhöht Diabetes-Risiko

      Montag, Mai 21st, 2012

      Feinstaub erhöht Diabetes-Risiko Dass Feinstaub und Abgase gesundheitsschädlich sind, ist hinreichend bekannt. Doch nun wollen US-amerikanische Forscher in einer Pilotstudie herausgefunden haben, dass eine erhöhte Abgaskonzentration das Risiko, an Diabetes zu erkranken steigert.

      Essstörungen: Jede 20. Frau in Deutschland betroffen

      Mittwoch, Februar 8th, 2012

      Essstörungen: Jede 20. Frau in Deutschland betroffen Essstörungen nehmen im erschreckendem Maße immer mehr zu. Mittlerweile ist in Deutschland jede 20. Frau an einer Essstörung erkrankt. Das ergab eine wissenschaftliche Befragung durch die Universität Leipzig.

      Männer sind wehleidiger als Frauen

      Mittwoch, Januar 11th, 2012

      Männer sind wehleidiger als Frauen Viele Frauen halten Männer für wehleidig. Nun haben englische Wissenschaftler der Queen Mary University in London herausgefunden, dass dies kein Vorurteil eingefleischter Emanzen ist, sondern dass das vermeintlich starke Geschlecht tatsächlich mehr und stärker zu leiden hat als die Damenwelt.

      Afrika: Verhütungsspritze erhöht Risiko für HIV-Infektion

      Mittwoch, Oktober 5th, 2011

      Afrika: Verhütungsspritze erhöht Risiko für HIV-Infektion In Schwarzafrika zählt die hormonelle Verhütungsspritze für Frauen zu den beliebtesten Methoden, einer ungewollten Schwangerschaft vorzubeugen. Etwa zwölf Millionen Frauen zwischen 15 und 49 Jahren verhüten auf diesem Wege. Bei dieser Methode bekommt die Frau alle drei Monate eine Spritze verabreicht, was ihr eine effektive Geburtenkontrolle ohne ständige ärztliche Aufsicht ermöglicht. Doch nun zeigte sich, dass die Verhütungsspritze offenbar das Risiko für eine HIV-Infektion erhöht.

      Intimchirurgie: Penisverlängerung wird immer beliebter

      Donnerstag, September 22nd, 2011

      Intimchirurgie: Penisverlängerung wird immer beliebter Schönheitsoperationen sind längst keine reine Frauensache mehr: Immer mehr Herren der Schöpfung sind mit ihrem Schöpfungszustand unzufrieden und lassen Verbesserungen an ihrem Körper vornehmen. Während bei den Damen nach wie vor die Brustvergrößerung mit 29 Prozent auf dem ersten Platz der beliebtesten Schönheitsoperationen steht, ist bei den Männern Fett absaugen am beliebtesten, doch der Trend geht immer mehr hin zu Intimoperationen wie etwa der Penisverlängerung.

      Diese Pflanzenwirkstoffe wirken gegen Brustkrebs

      Dienstag, September 13th, 2011

      Diese Pflanzenwirkstoffe wirken gegen Brustkrebs Brustkrebs ist in Deutschland bei Frauen nach wie vor die Krebsart, die am häufigsten zum Tode führt. Nun gibt es aber neue Hoffnung: Forscher des Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg haben wissenschaftlich bewiesen, dass bestimmte Pflanzenhormone bei Patientinnen, die nach ihnen Wechseljahren an Brustkrebs erkrankt sind, das Risiko Metastasen oder Zweittumore zu bilden, drastisch senken können.

      « Previous Entries