• Kategorien

  • Archive

  • Letzte Kommentare

    • Schlagwörter

    • Sites

    • Meta

    • « | Home | »

      Salzstangen und Cola bei Durchfall ungeeignet

      Von Gesundheits-News | Februar 10, 2013

      Bei Durchfall Salzstangen knabbern und Cola schlürfen ist ein altes Hausmittel und wurde jahrelang sogar von vielen Haus- und Kinderärzten empfohlen. Bei diesem außergewöhnlichen Rat ging es darum, den Flüssigkeits- und Elektrolytverlust, den der Körper bei starkem oder länger andauerndem Durchfall erleidet, einigermaßen schmackhaft zu kompensieren. Doch darüber sollte man sich im Klaren sein: Salzstangen und Cola sind und bleiben Junk-Food – und Junk-Food ist niemals gesund! Cola enthält sehr viel Zucker. Bei Durchfall ist diese Limonade gänzlich ungeeignet, da Zucker Durchfall sogar noch verstärken kann. Auch Salzstangen sind nicht empfehlenswert, sie enthalten zwar viel Salz, ihnen fehlen jedoch die wichtigen Salze wie Kalium und Citrate, die einen Elektrolytverlust ausgleichen können. Doch wie lässt sich Durchfall selbst therapieren?


      Die Weltgesundheitsorganisation WHO rät, anstelle von Cola eine Mischung aus Salzen wie etwa Kochsalz, Natriumcitrat und Kaliumchlorid zusammen mit Traubenzucker zu sich zu nehmen. Der Traubenzucker sorgt dafür, dass der Darm die Salze und das Wasser aufnehmen kann. Solche speziellen Elektrolytlösungen gibt es in Apotheken zu kaufen. Man kann sie aber auch ganz einfach selber herstellen: Dazu kocht man einen Liter Leitungswasser ab und löst darin zwei Esslöffel Zucker oder Honig, eine halbe Tasse Orangensaft, einen Viertel Teelöffel Kochsalz sowie einen Viertel Teelöffel Backpulver auf. Oft hilft es aber auch schon, wenn man ein bis zwei Bananen zerdrückt und isst.
      Lesen Sie weiter: Hausmittel bei Durchfall

      Kategorien: Allgemein, Ernährung, Hausmittel, Krankheiten, Wissenschaft | Kommentare deaktiviert für Salzstangen und Cola bei Durchfall ungeeignet

      Comments are closed.