• Kategorien

  • Archive

  • Letzte Kommentare

  • Schlagwörter

  • Sites

  • Meta

  • « | Home | »

    Kaffeetrinker: Kein erhöhtes Erkrankungsrisiko

    Von Gesundheits-News | Februar 26, 2012


    Kaffee ist eins des beliebtesten Getränke überhaupt, steht jedoch in dem Ruf, beim ausgiebigen Konsum gesundheitsschädlich zu sein. Nun hat das Deutsche Institut für Ernährungsforschung in einer Langzeitstudie die Ernährungsgewohnheiten von 42.000 Menschen über neun Jahre hinweg untersucht. Dabei stellten die Wissenschaftler fest, dass Kaffeetrinker nicht häufiger an chronischen Krankheiten leiden als ihre weniger Kaffee verzehrenden Mitmenschen. So erhöhe auch ein intensiver Kaffeekonsum weder das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen noch für Krebserkrankungen. Die Studie zeigte, dass das Risiko, an Diabetes-Typ-2 zu erkranken bei Kaffeetrinkern sogar geringer war.
    Das könnte Sie auch interessieren: Kaffeekonsum senkt Hautkrebsrisiko
    Hier eine weitere gute Nachricht: Kaffee schützt vor Prostatakrebs
    ( Bildnachweis: © drubig-photo – Fotolia.com )

    Kategorien: Allgemein, Ernährung, Krankheiten | 1 Kommentar »

    One Response to “Kaffeetrinker: Kein erhöhtes Erkrankungsrisiko”

    1. Susanne Says:
      Februar 29th, 2012 at 10:47

      Na das macht doch Hoffnung :-)
      Kaffeeprost!