Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartBeautyAbschminken

Abschminken: Pflicht zum Wohl der Haut

Abschminken: Pflicht zum Wohl der HautMüdigkeit und Faulheit gehören zu den inneren Schweinehunden, die nicht gut für die Haut sind. Denn das Auslassen des Abschminkens kann am nächsten Morgen zu einem bösen Erwachen führen – auf Dauer trägt die Haut mitunter sogar ernsthafte Schäden davon. Morgens kommt das Make-Up auf die Haut und abends wieder herunter. So sollte es zumindest sein. Aus diversen Gründen wird der Tagesplan jedoch oft umgeworfen und das Abschminken von vielen Frauen ausgelassen. Ein einmaliges Weglassen des Abschminkrituals bringt keine schwerwiegenden Folgen mit sich, doch schleicht sich eine regelmäßige Nachlässigkeit ein, sorgt diese über lang oder kurz unter anderem für verstopfte Poren und brüchige Wimpern.

Was genau passiert mit der Haut beim Abschminken?

Oft wird empfohlen, sich abends und erneut morgens abzuschminken. Der Grund ist einfach: Beim ersten Abschminken wird das Make-Up entfernt, morgens alle anderen Schmutzpartikel, die eine Belastung für die Haut darstellen. Findet diese Reinigung nicht statt, wirkt der Teint durch die verstopften Poren schnell fahl und trüb, und es entstehen Mitesser. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass neues Make-Up besser auf der Haut haftet, wenn das alte entfernt wurde. Bei schlecht gereinigter Haut ist es selbst mithilfe von Make-Up schwierig, einen natürlichen, seidenweichen Teint zu erreichen. Je nach Hauttyp ist eine Anwendung verschiedener Abschminkhilfsmittel zu empfehlen.

  • Trockene Haut: Trockene Haut ist oft sehr empfindlich und leidet häufig unter Talgmangel. Betroffene sollten zu einer cremigen und mit reichlichen hydratisierenden Aktivstoffen angereicherten Reinigungsmilch greifen. Ebenso eignen sich eine Emulsion oder ein Reinigungsöl, das die Haut mit essentiellen Fettsäuren versorgt. Da die Haut empfindlich ist, sollte sie nur abends gereinigt und morgens beispielsweise mit einem Thermalwasser-Spray eingesprüht werden.
  • Schnell fettende oder Mischhaut: Schnell fettende Haut braucht eine tiefenwirkende Reinigung, die ihr dabei hilft, sich von dem Fettfilm zu befreien. Häufig werden Pflegemittel empfohlen, die mit Wasser nachgespült werden müssen und klärende Öle enthalten. Geeignet sind beispielsweise Reinigungsgele, die oft einen Weichmachereffekt hervorrufen. Aber auch ein Gesichtswasser kann die Haut reinigen und beleben, besonders, wenn wenig Make-Up aufgetragen wurde.

Die Augen nicht vergessen

Beim Abschminken werden häufig die Augen vergessen. Doch auch sie und insbesondere die Wimpern leiden darunter, wenn sie durch die Schminkpartikel ununterbrochen gereizt werden. Bei empfindlichen Augen droht eine Lidrandentzündung oder gar ein Gerstenkorn. Damit die sensiblen Wimpern auch beim Abschminken im Rahmen der Augenpflege keinen Schaden nehmen, ist ein Abrubbeln der Schminke zu vermeiden. Das Informationsportal blickcheck.de rät insbesondere Kontaktlinsenträgern zur Vorsicht beim Abschminken der Augen. Am besten werden die Linsen vor dem Abschminken herausgenommen, damit keine Schminkpartikel auf die Kontaktlinse geraten. Abschließender Tipp: Wer sich regelmäßig abschminkt und trotzdem unter unreiner Haut leidet, kann unter Umständen durch das Umstellen weiterer Gewohnheiten eine Besserung des Hautbilds erreichen.
( Bildnachweis: © anoli - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang