Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartVorsorgeBody-Mass-Index ermitteln

Body-Mass-Index – so ermitteln Sie Ihren BMI

Body-Mass-Index – so ermitteln Sie Ihren BMIDer Body-Mass-Index (BMI) gilt weltweit als Orientierungshilfe für das Sollgewicht eines Erwachsenen. Mit ihm kann auf einfache Art und Weise ermittelt werden, ob jemand übergewichtig ist oder nicht. Der Body-Mass-Index beschreibt das Verhältnis von Körpergewicht zur Körpergröße und hängt eng mit der Menge des Körperfettanteils zusammen. Der BMI entspricht dem Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern. Um ihn richtig interpretieren zu können, muss allerdings auch das Alter der jeweiligen Person berücksichtigt werden.


Beispiele:

Ein Mann ist 1,80 Meter groß und wiegt 75 Kilogramm.
Sein BMI beträgt 75 : 1,80² = 23,15

Eine Frau ist 1,70 Meter groß und wiegt 56 Kilogramm.
Ihr BMI beträgt 56 : 1,70² = 19,38

Bei Männern gilt als Idealwert ein BMI von 24, bei Frauen von 22.

Der BMI gibt allerdings nur eine groben Richtwert an, da er die Statur und die individuell verschiedene Zusammensetzung der Körpermasse aus Fett und Muskelmasse nicht berücksichtigen kann. In der Regel haben Männer einen höheren Anteil von Muskelmasse als Frauen. Aus genau diesem Grund sind die Unter- und Obergrenzen der BMI-Werteklassen bei Männern etwas höher als bei Frauen.

Untergewicht: BMI < 18,5

< 16 : starkes Untergewicht
16 – 17 : mäßiges Untergewicht
17 – 18,5 : leichtes Untergewicht

Normalgewicht: BMI 18,5 – 25

Übergewicht: BMI > 25

25 -30 : Präadipositas

Adipositas: BMI > 30

30 – 35 : Adipositas Grad I
35 – 40 : Adipositas Grad II
> 40 : Adipositas Grad III

Ab einem BMI von 30 sind übergewichtige Personen behandlungsbedürftig.
Gewichtsklassifikation nach WHO, Stand 2008.

Bei Sportlern und ganz besonders bei Bodybuildern mit einem sehr hohen Anteil von Muskelmasse ist die Anwendung des Body-Mass-Index problematisch. Diese Personen erreichen wegen der hohen Dichte des Muskelgewebes häufig BMI-Werte, die sonst ein Übergewicht anzeigen würden. Deshalb sollte grundsätzlich auch der Körperfettanteil gemessen und bei der Berechnung berücksichtigt werden. In medizinischer Hinsicht spielt auch der Körperbau zur Beurteilung der Gesundheit eine Rolle: Beispielsweise kann eine Frau mit breiten Hüften oder ein Mann mit breiten Schultern mehr Masse haben, ohne dabei gesundheitlich beeinträchtigt zu sein.
( Bildnachweis: © Sherry Young - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang