Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartKrankheitenKater

Kater - was tun am "Day after"?

Kater - was tun am "Day after"?Alkohol ist nach wie vor die beliebteste und meist konsumierte Droge auf Festen und Partys. Aber Vorsicht! Nicht jeder wird von Alkohol gesellig. Viele Menschen werden auch müde davon, oder – noch schlimmer – aggressiv. Deshalb sollte Alkohol nur in verträglichen Mengen genossen werden. Hinzu kommt, dass Alkohol ein Zellgift ist. Nach jedem Alkoholgenuss muss der menschliche Körper den konsumierten Alkohol abbauen, um Schäden zu begrenzen. Wenn Sie aber trotzdem mal nach einer durchgefeierten Nacht mit einem dicken Kopf, dem so genannten „Kater“ aufwachen, erfahren Sie hier auf www.heute-gesund-leben.de, wie Sie auch am „Day after“ fit und gesund durch den Tag kommen.

Den neuen Tag sollten Sie nach einem langen und ausgiebigen Schlaf beginnen. Je länger Sie schlafen, umso mehr Zeit hat Ihr Körper sich zu regenerieren und neue Kraft zu tanken.
Wahrscheinlich ist das Erste, was Sie nachdem Sie aus dem Bett geklettert sind, zu sich nehmen, eine Kopfschmerztablette. Wenn Sie Kopfschmerztabletten nicht vertragen können, reiben Sie zur Linderung die Schläfen mit einem Mentholstift oder mit Pfefferminzöl ein. Passen Sie aber dabei auf, dass es nicht in die Augen oder an andere Schleimhäute kommt!

Zum Frühstück sollten dann keine süßen Marmeladen oder Milchprodukte auf dem Speiseplan stehen. Darauf haben Sie wahrscheinlich auch gar keinen Appetit. Essen Sie was Saures, wie zum Beispiel saure Essiggurken, saueren Hering oder sauer angemachte Salate. Die organischen Säuren in diesen Lebensmitteln helfen dem Körper beim Abbau von Alkohol. In der Fachsprache spricht man von einer „Veresterung“ des Alkohols. Bei der Veresterung hilft auch viel Flüssigkeit. Trinken Sie deshalb viel Mineralwasser oder Vitaminsäfte. Die Vitaminsäfte schlagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie liefern dem Körper das zur Veresterung benötigte Wasser und gleichen gleichzeitig den Vitaminmangel, der beim Ausnüchtern entsteht, wieder aus. Wichtig ist auch, dass Sie nun Magnesium zu sich nehmen. Lösen Sie dazu einfach eine Magnesium-Tablette im Mineralwasser auf, denn Mineralstoffe und vor allem Salze sind jetzt wichtig für den Körper. Wenn Ihnen übel ist, helfen Äpfel, die Übelkeit zu beseitigen. Rote-Beete und Artischocken unterstützen die Leber und somit auch die Entgiftung des Körpers. Als Mittagessen ist eine fette Hühnersuppe ideal: Diese stabilisiert den empfindlichen Magen und bringt den Kreislauf wieder auf Schwung.
Lesen Sie weiter: Hausmittel gegen Augenringe
Das könnte Sie auch interessieren: So vermeiden Sie einen Kater
( Bildnachweis: © Focus Pocus LTD - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang