Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartKrankheitenFrauenkrankheitenBlasenentzündung

Blasenentzündung - das häufigste Frauenleiden

Blasenentzündungen sind das häufigste FrauenleidenBlasenentzündungen sind das Frauenleiden Nummer eins: Jede zweite Frau erkrankt mindestens einmal in ihrem Leben an einer Blasenentzündung, jede fünfte zwischen 20 und 54 Jahren bekommt sogar einmal im Jahr eine Blasenentzündung. Der Grund: Die Harnröhre bei Frauen ist nur vier Zentimeter lang, die männliche Harnröhre dagegen stolze 20 Zentimeter. Dieser Umstand fördert Infektionen, welche durch Bakterien, Viren oder auch Pilze ausgelöst werden, denn diese können schneller durch die kurze Harnröhre in die Blase aufsteigen. Aber auch Männer sind nicht gefeit davor.

Blasenentzündung: Symptome

Typische Anzeichen einer Blasenentzündung sind Brennen und Stechen im Unterleib und ständiger Harndrang. Durch häufiges Unterdrücken des Harndrangs dehnt sich aber die Muskulatur der Blase. Harnwegsinfektionen sind die unangenehme Folge! Ärzte unterscheiden bei der Blasenentzündung zwischen der Vorstufe, medizinisch „Urethritits“ genannt, bei der die Harnröhre entzündet ist und der eigentlichen Blasenentzündung, bei der auch die Harnblase betroffen ist. Brennen beim Wasserlassen bei nur geringen Harnmengen und Schmerzen im Unterbauch sind die Symptome einer Blasenentzündung. Bei diesen Beschwerden ist schnelle Hilfe erforderlich.

Blasenentzündung: Therapie

Die wichtigste Maßnahme ist: Warm halten und viel trinken, um Keime auszuschwemmen! Ärzte raten Betroffenen täglich mindestens drei Liter zu trinken. Sie empfehlen Kräutertees, die harntreibend und entzündungshemmend wirken. Aber auch Wasser ohne Kohlensäure, Obstschorle oder verdünnter Preiselbeersaft helfen. Wenn sich die Beschwerden innerhalb von zwei Tagen nicht gebessert haben, ist unbedingt ein Arzt aufzusuchen! Dieser kann dann ein Antibiotikum verschreiben.

Mittel gegen Blasenentzündung

Begleitend zu dem Antibiotikum können Mittel eingenommen werden, welche die Beschwerden und die Schmerzen lindern. Das sind Präparate mit den krampflösenden und schmerzstillenden Wirkstoffen Butylscopolamin und Paracetamol. Scopolamin ist ein Rohstoff, der aus der Duboisia-Pflanze gewonnen wird. Er lindert gezielt die Verspannungen der Harnblase, indem er bestimmte Andockstellen für körpereigene Botenstoffe in der Muskulatur der Harnblase besetzt.
Bitte beachten Sie, dass ein www.heute-gesund-leben.de-Artikel generell fachlichen Rat durch einen Arzt nicht ersetzen kann!
Lesen Sie weiter:
Blasenentzündung auch im Sommer möglich
heute-gesund-leben.de klärt auf: Blasenentzündung durch Geschlechtsverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: Hausmittel bei Blasenentzündung

( Bildnachweis: © loutocky - Fotolia.com )



{plusone}


Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang