Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartHausmittelHausmittel bei Durchfall

Hausmittel bei Durchfall

Hier erfahren Sie, welche Hausmittel bei Durchfall helfen...Kaum eine andere gesundheitliche Beschwerde ist so unangenehm wie Durchfall: Viele Betroffene sind bei Durchfall regelrecht ans Haus gefesselt oder haben beim Verlassen ihrer Wohnung Angst, „dass es gleich wieder losgeht“. In der Naturheilkunde jedoch wird Durchfall als ein Reinigungsvorgang des Körpers, insbesondere des Darms angesehen, der mit Hausmitteln unterstützt werden kann. Ein akuter Durchfall geht meist mit zwei oder mehr breiigen oder wässrigen Stühlen am Tag einher. Dauert der Durchfall länger als drei Tage an oder sind Schleim oder gar Blut im Stuhl enthalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Das gilt ganz besonders bei Durchfällen während oder nach einer Auslandsreise. Auch bei Säuglingen und Kleinkindern sowie bei alten Menschen ist bei Durchfall ein Arzt zu konsultieren, da bei ihnen die Gefahr einer inneren Austrocknung sehr groß ist.

Essen bei Durchfall

Bei akut auftretendem Durchfall sollte man einen Fastentag einlegen, an dem man fast ausschließlich stilles Wasser und fettfreie Gemüsebrühe zu sich nimmt. Laut Hildegard von Bingen kommt einer Dinkelbrühe bei Durchfall die gleiche Heilkraft wie einer „innerlichen, gesunden Salbe“ zu.
Die Zubereitung solch einer Dinkelbrühe ist ganz einfach: 50 Gramm ganze Dinkelkörner werden in einem Liter Wasser circa 20 Minuten lang abgekocht. Danach wird die Flüssigkeit abgeseiht und mit Bertram, Galgant und Quendel gewürzt. Wer es gerne süß mag, kann die Dinkelbrühe noch mit Fenchelhonig verfeinern.

Bei fester werdendem Stuhl empfiehlt es sich, pürierte Bananen, geriebene Äpfel und Zwieback zu sich zu nehmen. Über gedünstetes Gemüse und Kartoffeln kann wieder zur Normalkost übergegangen werden. Hat sich die Verdauung wieder normalisiert, kann der Darm mit rohem Sauerkraut oder Kanne-Brottrunk gestärkt werden. Die darin enthaltenen Milchsäurebakterien lassen sich die Darmflora regenerieren.

Da bei Durchfall dem Körper viele Mineralstoffe verloren gehen, empfiehlt es sich, diese mit einer Elektolytlösung auszugleichen. Auch diese kann man selber machen: Dazu wird in einen Liter abgekochtes Wasser ein Teelöffel Salz und vier Esslöffeln Zucker gegeben.

Schüßler Salze bei Durchfall

Durchfall kann auch mit Schüßler Salzen behandelt werden. Bei breiigem und wässrigem Stuhl hilft vor allem die Kombination von Nr. 3 „Ferrum phosphoricum“ und Nr. 4, „Kalium chloratum“. Direkt bei beginnendem Durchfall sollte man Nr. 3 und Nr. 4 in der Potenz D6 abwechselnd viertelstündlich zu sich nehmen, indem man je eine Tablette im Munde zergehen lässt. Da diese Schüßler Salze Milchzucker als Trägerstoff enthalten, sollten Menschen, die diesen Stoff nicht vertragen können, auf Tropfen oder Globuli ausweichen. 
Lesen Sie weiter: Salzstangen und Cola bei Durchfall ungeeignet 
( Bildnachweis: © loutocky - Fotolia.com )




Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang