Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartHausmittelHausmittel bei BlasenentzündungCranberrys bei Blasenentzündung

Cranberrys bei Blasenentzündung

Cranberrys bei Blasenentzündung Blasenentzündungen sind das häufigste Frauenleiden, da die weibliche Harnröhre nur vier Zentimeter lang ist und so schnell Bakterien in die Blase aufsteigen und dort eine Entzündung hervorrufen können. Und so leidet jede fünfte Frau zwischen 20 und 54 Jahren einmal im Jahr an einer schmerzhaften Blasenentzündung. Oft werden bei Blasenentzündungen Antibiotika verordnet. Doch werden Antibiotika zu häufig eingenommen entwickelt man eine Resistenz gegen sie. Das bedeutet dass mit jeder neuen Erkrankung stärkere Antibiotika nötig werden. Doch eine Blasenentzündung kann man auch homöopathisch behandeln. Vor allem Cranberrys sind besonders wirkungsvoll gegen die Bakterien in Harnröhre und Blase.
Wer sich eine Blasenentzündung zugezogen hat, der sollte auf jeden Fall viel trinken, um die Bakterien aus Blase und Harnröhre zu spülen. Trinken Sie am besten in den ersten Stunden nachdem sich die Blasenentzündung bemerkbar gemacht hat alle 20 Minuten ein großes Glas (circa 250 Milliliter) Wasser, Mineralwasser oder Schorle.

Die Einnahme von Präparaten mit Cranberrys und der Verzehr dieser Beeren begünstigt das Abklingen einer Blasenentzündung. Cranberrys enthalten viele keimtötende Substanzen, Vitamin C und Eisen. Mittlerweile ist wissenschaftlich bewiesen dass Cranberrys Proanthocyanidine, kurz „PACs“ genannt enthalten. Bei den PACs handelt es sich um bioaktive Stoffe, welche die krankmachenden Bakterien einhüllen. So verhindern sie, dass sich die Bakterien in der Schleimhaut festsetzten. Die Bakterien werden nun schneller ausgeschieden wodurch wiederkehrende Blasenentzündungen vermieden werden. Dank der keimtötenden Wirkung der Cranberrys kann in vielen Fällen bei Blasenentzündungen, die sich noch im Anfangsstadium befinden auf Antibiotika verzichtet werden. Die französische Lebensmittelbehörde AFSSA empfiehlt täglich etwa 36 Milligramm PACs einzunehmen. Sind die Beschwerden jedoch nach drei Tagen noch nicht vollständig abgeklungen oder kommen Fieber und/oder Blut im Urin hinzu, sollte unverzüglich ein Urologe aufgesucht werden. Dann ist die Einnahme eines Antibiotikums unvermeidlich.
Bitte beachten Sie, dass ein www.heute-gesund-leben.de-Artikel generell fachlichen Rat durch einen Arzt nicht ersetzten kann.
Lesen Sie weiter: Hausmittel bei Blasenentzündung
( Bildnachweis: © fastudio4 - Fotolia.com )



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang