Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartGesund im SommerEis: Kaltes gesund genießen

Eis: Kaltes gesund genießen

Eis: Kaltes gesund genießenLeckeres Eis gehört zum Sommer wie die Sonne selbst. Gerade an heißen Tagen, wenn das Quecksilber über die 25°-Marke klettert, steigt der Appetit auf Eis. Aber ist es auch gesund? Eins steht fest: Wer Eis bewusst und in Maßen schleckt, braucht es als Dickmacher nicht zu fürchten. Zudem gibt es auch kalorienarme Sorten. Und ein großer Eisbecher mit viel Obst kann auch mal eine ganze Mahlzeit ersetzen. Wie viel Kalorien in einer Portion Speiseeis versteckt sind, hängt von der Zusammensetzung der Eismasse und der Deko ab. Generell lässt aber sich sagen:

Je cremiger, desto fetter! Sahne und Schokladensoße mit Nüssen machen natürlich eher dick als frische Fruchtstückchen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) befinden sich in einem durchschnittlichen Eisbecher Vanille-Rahmeis mit Sahne und Schokosoße etwa 420 Kilokalorien. Ein Fruchtsorbet mit Joghurt und frischem Obst hat dagegen nur rund 210 Kilokalorien. Zudem liefert es noch Vitamine und Mineralstoffe im Obst. www.heute-gesund-leben.de hat für Sie eine kleine Eiskunde zusammengestellt, damit Sie wissen, was Sie in Eisdielen naschen können und auf was Sie am Besten verzichten.

Wassereis

Wassereis ist das kalorienärmste Eis, das es gibt. Es besteht wie sein Name schon sagt hauptsächlich aus Wasser und Zucker. Ergänzt wird es durch geschmacksgebende Zutaten. Wassereis darf höchstens drei Prozent Fett enthalten.

Fruchtsorbet

Fruchtsorbet ist eine Art Wassereis. Allerdings müssen die geschmacksgebenden Zutaten einen Fruchtanteil von mindestens 25 Prozent aufweisen, bei Zitrusfrüchten von mindestens 15 Prozent.

Fruchteis

Fruchteis muss mindestens einen Fruchtanteil von 20 Prozent beinhalten. Bei Zitrusfrüchten und anderen saueren Geschmacksgebern zehn Prozent.

Fruchteiscreme

Fruchteiscreme enthält mindestens acht Prozent Milchfett. Der Fruchtgeschmack muss deutlich wahrnehmbar sein.

Eiscreme

Eiscreme besteht zu mindestens zehn Prozent aus Milchfett. Leider ersetzen immer mehr Eis-Hersteller das Milchfett und die Sahne durch billiges Pflanzenfett. Dann darf das Gefrorene aber nur als „Eis“ deklariert werden, nicht aber als „Eiscreme“. Wenn Sie Eis im Supermarkt kaufen, beachten Sie die Zutatenliste auf der Verpackung!

Milcheis

Milcheis macht seinem Namen alle Ehre: Es besteht zu mindestens 70 Prozent aus Milch. Diese liefert einen Anteil der täglich empfohlenen Kalziummenge.

Sahneeis oder Rahmeis

Fürst Pückler ist das bekannteste und beliebteste Sahneeis. Es muss mindestens 18 Prozent Milchfett aus der verwendeten Sahne enthalten.

Softeis

Softeis kann Milcheis oder Rahmeis sein. Es wird während des Gefriervorgangs mit Luft aufgeschlagen. Dadurch wird es besonders leicht und cremig.
Lesen Sie weiter: Schokoladeneis im Test - das sagt die Stiftung Warentest
( Bildnachweis: © Ido.itkin - Fotolia.com )



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang