Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartBewegungSport als HeilmittelMuskeltraining: Hilfe bei rheumatoider Arthritis

Muskeltraining: Hilfe bei rheumatoider Arthritis

Bei rheumatoider Arthritis kann gezieltes Muskeltraining helfenRheumatoide Arthritis ist die häufigste entzündliche Gelenkerkrankung, an der alleine in Deutschland nach aktuellen Schätzungen etwa 800.000 Menschen erkrankt sind. Dabei sind Frauen rund dreimal so häufig betroffen wie Männer. Rheumatoide Arthritis, im Volksmund kurz Rheuma genannt, ist keine Alterskrankheit, sondern kann Menschen jeder Altersklasse treffen. Moderne Konzepte bei der Behandlung von Rheuma kombinieren verschiedene Methoden miteinander. Deshalb werden nun auch vermehrt Rheuma-Patienten in Fitnessstudios geschickt.

Laut Professor Dr. Angela Zink vom Deutschen Rheuma-Forschungszentrum (DRFZ) in Berlin leiden sehr viele Rheuma-Kranke an einem Abbau der Muskeln bei einer gleichzeitigen Zunahme des Fettanteils. Ihr Kollege Professor Dr. Ulf Müller-Ladner von der Justus-Liebig Universität Giessen (JLU) erklärt, dass ein proportional stimmiges Verhältnis von Muskelmasse und Fett wichtig ist, da zu viel Fett zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen kann. Außerdem bilden die Fettzellen Botenstoffe, welche entzündungsfördernde und zudem knorpelzerstörende Substanzen freisetzen. Deshalb wird Patienten vermehrt geraten, in „Muckibuden“ mit gezieltem Muskeltraining einem hohen Körperfettanteil vorzubeugen. Eine ausgewogene Ernährung kann ebenfalls dazu beitragen. So sind Olivenöl, Reis, Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte nicht nur lecker und gesund, sondern sie verringern auch Entzündungsaktivitäten bei schon bestehender Arthritis. Weitere Rheuma-Schübe können so hinaus gezögert und abgeschwächt werden.
Lesen Sie weiter: Tai Chi stoppt Arthritis-Schmerz
( Bildnachweis: © Monkey Business - Fotolia.com ) 



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang