Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartErnährungVegetarische Ernährung

Vegetarische Ernährung – es geht auch ohne Fleisch

Vegetarische Ernährung – es geht auch ohne Fleisch Fleisch ist in Deutschland ein beliebtes Lebensmittel: Im Schnitt vertilgt jeder Bundesbürger 150 Gramm Fleisch- und Wurstwaren am Tag, also weit über ein Kilo pro Woche. Doch ist der hohe Fleischkonsum gesund? Wissenschaftler und Mediziner verneinen dies: Wer zu viel Fleisch verzehrt, der erhöht sein Risiko für Herzerkrankungen und Darmkrebs. Zudem begünstigt der häufige Verzehr von Fleisch Gicht und Rheuma. Wer viel Fleisch verzehrt, der hat vermehrt mit Übergewicht zu kämpfen. Seien wir mal ehrlich – sind Fleisch und Wurst wirklich so lecker, dass diese Gesundheitsbeeinträchtigungen sich lohnen? Wohl kaum, auch und vor allem wenn man bedenkt, wieviel Skandale in Bezug auf Fleisch uns in den vergangenen Jahren alle geschockt haben: BSE, Schweinepest, Vogelgrippe oder einfach nur mit Antibiotika belastetstes Geflügel. Kein Wunder also, dass die Zahl der Vegetarier, also der Menschen, die sich fleischlos ernähren, in den letzten Jahren stetig gestiegen ist.

Sich vegetarisch zu ernähren hat eine lange Tradition. Bereits 1847 wurde in Großbritannien die „Vegetarian Society“ gegründet. Der Begriff „vegetarisch“ leitet sich vom lateinischen „vegetare“ ab, was „lebendig“, aber auch „belebend“ bedeutet. Vegetarier verzichten auf Fleisch, Fisch und Gelatine. Konsumiert werden nur tierische Produkte, die von lebenden Tieren stammen, wie Eier, Milch oder Honig. Doch Vegetarier ist nicht gleich Vegetarier: Hier gibt es mehrere Untergruppen: Ovo-Lakto-Vegetarier verzichten auf Fleisch und Fisch, Lakto-Vegetarier auf Fleisch, Fisch und Eier, Ovo-Vegetarier auf Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte.
Doch ist es überhaupt gesund, sich vegetarisch zu ernähren oder drohen Mangelerscheinungen? Bereits in den 1980er Jahren zeigten groß angelegte Studien des Bundesgesundheitsamtes Berlin, des Krebsforschungszentrums Heidelberg und der Universität Gießen, dass Vegetarier ein besseres Körpergewicht, günstigere Blutwerte, eine geringere Anfälligkeit gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs und somit eine höhere Lebenserwartung haben.

Fakt ist, dass auch eine rein vegetarische Ernährung den menschlichen Körper mit allen lebenswichtigen Nährstoffen (Eiweiße, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente) versorgen kann – vorausgesetzt, es handelt sich nicht um „Pudding-Vegetarier“. So werden Menschen genannt, die zwar auf Fleisch verzichten, doch dafür Mengen von fetten und/oder süßen Lebensmitteln vertilgen, die alles andere als gesund sind. Wer sich also vegetarisch ernähren möchte, der sollte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Fast Food, Fertiggerichte, Zucker und Weißmehl-Produkte sollten lieber im Verkaufsregal stehen gelassen werden und dafür sollten Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Tofu im Einkaufswagen landen. Der Einstieg in die vegetarische Küche ist nicht schwierig: Besuchen Sie ein vegetarisches Restaurant, kaufen Sie ein vegetarisches Kochbuch oder stöbern Sie einmal im Regenbogenkreis-Shop. Sie werden sehen, eine gesunde, vegetarische Ernährung hält so manche lukullische Überraschung für Sie bereit.
( Bildnachweis: © nenetus - Fotolia.com )

 

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang