Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartErnährungGemüseSpargel

Spargel – die gesunden Stangen

Spargel – die gesunden StangenSpargel ist mit das gesündeste Gemüse. Die Spargelernte beginnt Ende April und dauert traditionell bis zum 24. Juni, dem Johannistag. Dann wird die Ernte beendet, denn die Spargelpflanzen benötigen eine lange Regenerationszeit, um im darauf folgenden Jahr wieder neue Sprossen bilden zu können. Oder um es mit einer alten Bauernregel zu sagen: „Kirschen rot, Spargel tot.“ Spargel wird schon lange angebaut. Im antiken Griechenland wurde er vorwiegend als Heilmittel eingesetzt, da er harntreibend wirkt und die Nieren entgiftet. Auch im alten Rom landete er gerne und häufig auf dem Tisch. Dort nutzte man ebenso seine Heilkraft und erfreute sich zudem an seinem Geschmack. Machen Sie es genauso wie die alten Römer und essen Sie sich gesund – mit dem „essbaren Elfenbein“, wie die Chinesen den leider nicht preiswerten Spargel nennen.

Nicht nur lecker, sondern auch gesund

Besonders gesund ist Spargel für Menschen, die an Wassersucht und Übergewicht leiden. Spargel entwässert den Körper, ist harntreibend und regt somit die Nierentätigkeit an. Durch die Harnsteigerung werden Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper geschwemmt. Zudem wird das Blut gereinigt. Spargel unterstützt auch die Funktionen von Leber und Lunge.

Herzkranke Menschen haben oft einen gestörten Flüssigkeitshaushalt, da ihr Herz eine nicht ausreichende Pumpleistung hat und sich dadurch Wasser im Gewebe einlagert. Durch seine entwässernde Wirkung hilft Spargel zu einer Entlastung von Herz und Kreislauf beizutragen.

Spargel: Inhaltsstoffe

Zudem kommt hinzu, dass Spargel eine wahre Vitaminbombe ist: Eine Portion Spargel deckt den täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure zu 100 Prozent, den Bedarf an Vitamin E zu 90 Prozent und den Bedarf an den Vitaminen B1 und B2 zu immerhin 50 Prozent. Zudem enthält er noch Kalium, Kalzium und Eisen. Auch zum Abnehmen eignen sich die weißen oder grünen Stangen: In einer Portion Spargel sind nur 85 Kilokalorien, dafür aber 7,5 Gramm Ballaststoffe. Spargel ist wegen seines niedrigen Zuckeranteils übrigens auch Diabetiker geeignet. Er enthält pro 100 Gramm etwa zwei Gramm Kohlenhydrate. Darin ist schon der Zuckeranteil enthalten. Diabetiker sollten sich allerdings auf die Spargelspitzen beschränken, da in ihnen nachweislich weniger Zucker ist, als in den Stangen. Bei Gicht wird allerdings vom Genuss von Spargel abgeraten: Bei erhöhten Harnsäurewerten im Blut kann Spargel schmerzhafte Gichtanfälle auslösen.
Neue Studien zeigen auch, dass Spargel bioaktive Substanzen wie zum Beispiel Saponine, enthält. Diese wirken sich hemmend auf Krebs aus. Dazu gehören auch die Farbstoffe im grünen und violetten Spargel.

Wie erkennt man frischen Spargel?

Frischen und qualitativ guten Spargel erkennen Sie daran, dass die Köpfe beim weißen Spargel noch nicht aufgeblüht, sondern fest geschlossen sind. Zudem sind an den Stangen keine Verfärbungen zu sehen.

Unser Einkaufs-Tipp:
Machen Sie gerade bei grünem Spargel den Frische-Test: Drücken Sie auf die Enden der Stile! Lässt der Spargel dabei Saft, ist er frisch. Heben Sie den Spargel nach dem Kauf ungeschält in einem feuchten Tuch nicht länger als zwei Tage auf. Grüner Spargel wird senkrecht in Wasser stehend gelagert.

Spargel einfrieren

Übrigens können Sie Spargel fast das ganze Jahr genießen. Er lässt sich sehr gut einfrieren. Bis zu acht Monaten kann er in der Gefriertruhe verbringen, ohne an Aroma einzubüßen. Den Spargel sollte man dann allerdings nicht auftauen, sondern direkt in das kochende Wasser geben. So können Sie in regelmäßigen Abständen eine Entwässerung Ihres Körpers durchführen.
Wir von www.heute-gesund-leben.de haben in Kooperation mit unserem Partner-Portal www.leckere-vegetarische-rezepte.de eine kleine Auswahl leckerer und einfallsreicher Spargel-Rezepte zusammengestellt, die schnell und einfach zum Nachkochen sind.
( Bildnachweis: © Marek Gottschalk - Fotolia.com )

Weiß-grüner Spargel-Feldsalat

Marchfelder Spargelsuppe

Eingelegter Spargel

Spargel-Lasagne

Spargel-Eis mit Erdbeer-Püree



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang