Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartErnährungEssbare Blüten

Essbare Blüten: bunt und gesund

Essbare Blüten: bunt und gesundWenn im Sommer alles grünt und blüht, liegt ein süßlicher Geruch in der Luft. Das liegt mitunter an den Blüten, die ihren Duft verbreiten. Dieser lockt nicht nur Tiere an, sondern auch Menschen. Vor allem die Königin unter den Blumen, die Rose, riecht besonders gut. Aber was noch viel interessanter ist: Sie schmeckt auch gut.

Tatsächlich kann man die Blüten von fast allen ungespritzten Duftrosen essen, wie etwa die der Bauern-, Hunds-, Kartoffel- und Gebirgsrosen. Sie schmecken süß bis süßsauer und passen deshalb besonders gut zum Salat – entweder nur zur Zierde oder aber auch zum Verzehr. Man kann aus Rosen beispielsweise Marmeladen, Likör, Eis oder Rosenblüten-Tee machen. Rezepte für essbare Rosensorten gibt es auf dem Portal deine-gesunde-ernaehrung.de. Welche Blüten sonst noch für den Verzehr geeignet sind, und welche nicht, wird im Folgenden aufgelistet.

Welche Blüten kann man essen?

Es gibt viele Wildblumen, die zwar nicht so schön anzusehen sind, aber sehr gesundheitsfördernd sind wie zum Beispiel:

Das Stiefmütterchen

Obwohl ihr Name in Mythen und Märchen negativ behaftet ist, bietet das Stiefmütterchen eine Fülle an bunten Blüten, die besonders gut zu Salaten und Suppen passen, weil sie sehr mild im Geschmack sind. Aber was noch viel wichtiger ist: Die Blüten haben eine entzündungshemmende, antibakterielle und blutreinigende Wirkung auf den menschlichen Organismus.

Der Löwenzahn

Die meisten kennen den Löwenzahn unter dem Namen „Pusteblume“. Die wenigsten jedoch wissen, dass sich die Pflanze – und auch ihre Blüten – für den Verzehr eignen. Zwar wird beiden Komponenten ein herber Geschmack zugesprochen, das liegt jedoch an den Bitterstoffen, die eine reinigende, entschlackende und entgiftende Wirkung haben.

Das Gänseblümchen

Ihre kleinen weißen Blüten zieren im Sommer so gut wie jeden Rasen, deshalb sind sie ein Ärgernis vieler Gartenbesitzer. Doch anstatt sie nach dem Unkrautjäten auf den Kompost zu werfen, kann man die Blüten auch einfach essen. Ihnen wird eine krampf- und schmerzstillende sowie blutreinigende und blutstillende Wirkung nachgesagt.

Noch mehr Blüten, die zum Verzehr geeignet sind, findet man im Ratgeber von BR.

Welche Blüten sind giftig?

Auf gar keinen Fall für den Verzehr geeignet sind die Blüten folgender Pflanzen, denn sie sind hoch giftig:

  • Akelei
  • Christrose
  • Eisenhut
  • Fingerhut
  • Goldregen
  • Herbstzeitlose
  • Maiglöckchen
  • Oleander Pfaffenhütchen
  • Rainfarn
  • Scharfer Hahnenfuss
  • Schierling
  • Seidelbast
  • Steinklee
  • Tollkirsche

( Bildnachweis: © PhotoSG - Fotolia.com )



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang