Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartErnährungErnährungsberatung

Ernährungsberatung: Gesetzliche und Private Krankenversicherung

Ernährungsberatung: Gesetzliche und Private KrankenversicherungWir leben in einer Gesellschaft, die geprägt ist durch Stress und wenig Zeit. Das führt zu ungesunder Ernährung, aber auch zu Bewegungsarmut. Eine mögliche Folge dadurch ist Fettleibigkeit.
Die Krankenversicherungen haben längst erkannt, dass Übergewicht zu gravierenden Kosten führt, die durch Behandlungen erhebliche Einschnitte für das Gesundheitssystem bedeuten. Eine Diät oder Ernährungsberatung kann daher bereits im Vorfeld helfen, später aufkommende Ausgaben zu reduzieren. Viele Krankenversicherungen haben daher unterschiedliche Angebote, um durch Prävention und Aufklärung zur Verbesserung der Situation beizutragen.

Doch das bedeutet nicht, dass man spontan und unüberlegt Maßnahmen ergreifen sollte. Was gezahlt wird und was nicht, unterscheidet sich zum einen durch die Abgrenzung von privaten und gesetzlichen Krankenversicherungen. Aber auch innerhalb derer sollte man sich zunächst informieren.

Die Private Krankenversicherung

Bei den privaten Krankenversicherungen stehen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung, um eine Ernährungsberatung und Diät bezuschussen zu lassen. Während die gesetzlichen Kassen spezielle Programme auflegen, die für alle Patienten gleichermaßen gelten, gibt es in der privaten Krankenversicherung individuelle Unterschiede. Das liegt nicht etwa daran, dass die Kunden unterschiedlich bewertet werden, sondern an der Tarifgestaltung. Wer sich privat versichert, kann zwischen unterschiedlichen Tarifen mit verschiedenen Leistungsmerkmalen wählen. Je hochwertiger also der versicherte Gesundheitsschutz, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass eine Vielzahl von Leistungen bezuschusst wird. Was genau von der privaten Versicherung übernommen wird, steht in den Leistungsbeschreibungen der Tarife. Des weiteren hilft ein Gespräch mit der Versicherung, um Klarheit zu erhalten.

Tipp: Eine Private Krankenversicherung im Vergleich zu anderen Anbietern zustellen kann helfen zu überprüfen, ob der aktuelle Tarif wirklich alle Möglichkeiten für Förderungen und Zuschüsse abdeckt oder ob es ggf. bei einem anderen Anbieter noch weitere bzw. besserer Leistungen gibt, für die sich Wechsel lohnt.

Die Gesetzliche Krankenversicherung

Die gesetzlichen Krankenversicherungen bieten für Diät und Ernährungsberatung spezielle Programme an, über die man sich informieren kann. Aus diesen geht nicht nur hervor, welche Maßnahmen tatsächlich bezuschusst werden, sondern auch, in welcher Höhe. In den seltensten Fällen werden 100% der Kosten übernommen. Zudem erfolgt in aller Regel nur dann eine finanzielle Unterstützung, wenn sich die Patienten an bestimmte Voraussetzungen halten. Neben der Ernährungsberatung und der Diät gehören häufig auch Programme dazu, die aus sportlichen Aktivitäten bestehen.

Grundsätzlich gilt:

Egal ob private oder gesetzliche Krankenversicherung: Bevor man sich für eine Diät entscheidet, sollte in jedem Fall eine professionelle Ernährungsberatung durchgeführt werden. Die falsche Diät kann das genaue Gegenteil von dem bewirken, was man sich eigentlich vorgenommen hatte.
( Bildnachweis: © wildworx - Fotolia.com ) 



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang