Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartErnährungGesund abnehmenDiäten: Low Carb oder Low Fat?

Diäten: Low Carb oder Low Fat?

Diäten: Low Carb oder Low Fat?Low ist englisch und heißt weniger – doch es gibt etliche Diäten, die das Wörtchen enthalten. Kein Wunder, denn bei jeder Diät ist es gut, weniger zu essen. Bei der Low-Carb-Diät sind es die Kohlenhydrate, die reduziert werden, Low-Fat-Diät heißt umstellen auf eine fettarme Ernährung. Doch welche Diät bringt mehr?

Was beide Diäten vereinigt

Jede Diät bringt es mit sich, dass Menschen zwar kurzfristig abnehmen, sobald aber die Diät beendet ist und in die alten Essgewohnheiten verfallen wird, sind die Kilos auch wieder da – manchmal sogar noch mehr als vor der Diät. Das nennen die Experten Jo-Jo-Effekt. Trotzdem versuchen es Menschen immer wieder: Fasten, Trennkost, Kohlsuppendiät, Weight Watchers oder eben Low-...-Diät.

Welche Diät nun mehr bringt, ist umstritten. Ob Low Fat und Low Carb, beide haben ihre Anhänger. Wer gerade in der Diät-Planungsphase steckt, überlegt daher, welche Diät die bessere und schnellere ist. Fest steht: Alle Diäten funktionieren nur, indem wir auf Kalorien verzichteten – dabei ist es unsere Sache, ob wir nun an Fett oder Kohlenhydraten sparen. Ärzte und Wissenschaftler diskutieren selbst, welche Diät die bessere ist. Das Online-Magazin MEDIZINaktuell berichtet, dass eine fettarme Ernährung die bessere Variante sei. Was zeichnet nun beide Diättypen aus?

Wie funktioniert eine Low-Carb-Diät?

Low Carb wurde durch Prominente berühmt, die mit einer kohlenhydratarmen Ernährung abgenommen haben. Eine dieser Low-Carb-Diäten ist beispielsweise „Schlank im Schlaf“, bei der abends auf Brot verzichtet wird. Doch die Idee, die sich hinter Low Carb verbirgt, ist denkbar simpel: Der menschliche Körper wandelt die zugenommenen Kohlenhydrate in Zucker um, wodurch der Blutzuckerspiegel ansteigt. Um diesen nun zu senken, wird Insulin produziert, was die Fettverbrennung hemmt. Außerdem erzeugt Insulin im Gehirn ein Hungergefühl, so dass bei einer kohlenhydratreichen Ernährung auch die Gesamtaufnahme von Kalorien steigt.

Was ist eine Low-Fat-Diät?

Bei einer Low Fat Diät werden ausschließlich Lebensmittel gegessen, die weniger als 30 Prozent Fett enthalten, wobei Fett zugleich höchstens ein Drittel der täglichen Gesamtkalorien ausmacht. Diese Diät ist deutlich einfacher, da viele Lebensmittel bereits in fettarmen Varianten angeboten werden, wie beispielsweise Milch mit 1,5 Prozent Fett statt einem Fettanteil von 3,5 Prozent.

Die Vorteile von Low Fat:

  • lässt sich besser in den Alltag einbauen
  • macht gemäß einer australischen Studie mehr Spaß als Low Carb
  • Einschränkung von Fleischkonsum ist generell gut

( Bildnachweis: © Pixelbliss - Fotolia.com )



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang