Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartBewegungWandern

Wandern macht gesund

Wandern macht gesundWer sich viel an der frischen Luft bewegt, versorgt seinen Körper mit gesundem Sauerstoff. Durch gleichmäßige Schritte in der Natur werden die Knochen gestärkt und die Kondition verbessert. Abgesehen davon wird das Immunsystem gefördert und der Cholesterinspiegel gesenkt. Regelmäßige Wanderungen verbessern den gesamten Bewegungsapparat, wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und verbrennen auch noch Kalorien. Um die Gelenke bei den Spaziergängen zu schonen, empfiehlt es sich, festes Schuhwerk zu tragen. Mit den richtigen Wanderschuhen kann man beispielsweise lange Strecken ohne weitere Probleme zurücklegen und unterstützt damit die Fußgesundheit auch bei großer Belastung.

Die Macht der Natur

Eine Wanderung bezieht sich auf keinen kurzen Sonntagsspaziergang oder einen schnellen Streckenmarsch – sie ist eine Mischung aus Fitness, Entspannung, Naturerleben und Geselligkeit. Selbst in der Medizin hat der Sport einen hohen Stellenwert, da die schonende, konsequente Bewegung an der frischen Luft Beschwerden lindert und Krankheitsrisiken senkt. Beim Wandern wird der Herzmuskel trainiert und gestärkt sowie die Durchblutung der Lunge gefördert. Das tiefe Einatmen der frischen Luft verbessert außerdem die Fließeigenschaften des Blutes und verringert dadurch auch das Thromboserisiko. Durch die Stärkung der Beinmuskeln werden die Gelenke entlastet und chronische Gelenkbeschwerden gelindert. Selbst Menschen, die unter Diabetes leiden, können den Insulinbedarf senken und das Risiko für einschlägige Folgekrankheiten wie Arteriosklerose oder einen Schlaganfall verringern.

Der Effekt des Wanderns

Laut einer deutschen Studie bewirken Wanderungen in der Natur noch weitere positive Effekte: Durch den Blick auf grüne Landschaften werden Puls, Blutdruck, Hautleitfähigkeit und Muskelspannungen gemindert, des Weiteren senkt die Farbe Grün negative und verstärkt positive Emotionen, steigert den Stimmungshormonspiegel und verlangsamt die Hirnstromschwingungen. Der Kontakt mit der Natur soll zudem Stress reduzieren, weshalb auch grüne Pflanzen am Arbeitsplatz zur Steigerung der Effektivität beitragen und das Krankheitsniveau senken sollen. Darf man der Studie Glauben schenken, bewältigen Mieter von Wohnungen im Grünen ihre persönlichen Probleme effektiver, verhalten sich in ihrer Familie weniger aggressiv und zeichnen sich durch niedrigere Kriminalitätsraten aus.

Bewegung statt Medizin

Ausgedehnte Wandertouren können noch viel mehr bewirken. Sie mindern beispielsweise die Schwere altersbedingter Demenzstörungen (wir berichteten), verringern den Bedarf an Medikamenten und stärken die Konzentration besonders bei Jugendlichen, die unter dem Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom leiden. Darüber hinaus wird die allgemeine Konzentration gesteigert sowie die Kreativität angeregt, die man wiederum im Berufsleben gut gebrauchen kann. In dem Satz »Wandern macht den Kopf frei« steckt durchaus viel Wahres drin, da die Hirndurchblutung und der Hirnstoffwechsel verbessert sowie das Risiko von Hirnerkrankungen verringert werden. Das Wandern trägt auf vielfältige Weise zu unserem Wohlbefinden bei.
( Bildnachweis: © Alexander Raths - Fotolia.com )

 



Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang