Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartBeautySelbstbräuner richtig auftragen

Selbstbräuner richtig auftragen

Selbstbräuner richtig auftragen Nach einem langen und dunklen Winter sehen wir ganz schön blass aus – und das im wahrsten Sinn des Wortes: Das fehlende Sonnenlicht und der Mangel an Bewegung an der frischen Luft hat unsere Haut blass und fahl werden lassen. Wenn dann der Frühling Einzug gehalten hat und die Temperaturen zum ersten Mal über die 20-Grad-Marke klettern, sind wieder Minirock und Shorts angesagt – doch in der bunten Frühjahrsgarderobe sieht man dann doppelt so blass aus. Viele gehen dann unters Solarium. Doch leider ist die künstliche Sonne, so schnell sie auch bräunt, alles andere als gesund: Die häufige oder regelmäßige Anwendung von Solarien gilt als eines der größten Risiken für Hautkrebs. Solarien machen zudem nur für kurze Zeit braun und attraktiv. Sie begünstigen langfristig die Entstehung von Falten und Altersflecken und schwächen das Bindegewebe, so dass Tränensäcke entstehen. Schuld daran sind die gefährlichen UV-Strahlen, die tief in die Haut eindringen und die Unterhaut schneller altern lassen. Wer dennoch nicht mit kalkweißen Armen und Beinen rumlaufen möchte, der sollte zu Selbstbräunern greifen. Hier bei heute-gesund-leben.de erfahren Sie, was Sie beachten sollten, damit Sie mit Selbstbräunern eine gleichmäßige Bräune erzielen.

Selbstbräuner gibt es in vielen unterschiedlichen Farbnuancen, von leichter bis starker Tönung. Übertreiben Sie es nicht – ein zu starker Ton sieht zu Beginn der Sommersaison unnatürlich aus und ist eher Mitte bis Ende des Sommers angesagt. Am natürlichsten wirkt ein Farbton, der etwa zwei Nuancen dunkler als Ihre jetzige Hautfarbe ist.

Selbstbräuner Spray

Selbstbräuner gibt es als Creme, Gel, Lotion, Spray oder gar als Tuch. Typen mit trockener Haut sollten zu Cremes und Lotions greifen, da diese der Haut gleichzeitig Feuchtigkeit spenden. Wer an fettiger Haut leidet, für den sind Gels und Tücher ideal. Mit Sprays kann man auch schwer erreichbare Körperpartien wie beispielsweise den Rücken gleichmäßig braun bekommen. Ideal für das Gesicht sind selbstbräunende Gesichtscremes. Sie enthalten weniger Fett und vor allem keine Kriechöle, die die Augen reizen können.

Selbstbräuner auftragen

Damit man durch einen Selbstbräuner gleichmäßig braun wird, ist etwas Vorarbeit nötig: Bevor ein Selbstbräuner aufgetragen wird, sollte man den gesamten Körper zuerst peelen. Durch ein Peeling werden alte und abgestorbene Hautschüppchen entfernt, die Haut sieht wieder frischer und gleichmäßiger aus. Wird danach ein Selbstbräuner aufgetragen, nehmen die jungen Hautschüppchen die Farbe besser an. Allerdings sollte man kein ölhaltiges Peeling verwenden, denn dies hinterlässt einen Film auf der Haut, so dass die obere Hautschicht nicht gebräunt werden kann. Bevor man die Beine mit einem Selbstbräuner behandelt, sollten diese zuerst gewachst, epiliert und rasiert werden.

Selbstbräuner auftragen ohne Flecken

Je dicker die Hornhautschicht auf den entsprechenden Körperstellen, auf welche der Selbstbräuner aufgetragen werden soll, ist, desto intensiver wird auch die Färbung, da Hornhaut den Selbstbräuner regelrecht aufsaugt. Deshalb sollte man an den Körperstellen, an denen man von Natur aus immer etwas Hornhaut hat (Hände und Füße, Ellenbogen und Knien) sehr sparsam mit dem Bräunungsmittel umgehen. Sollten dennoch unschöne Flecken entstehen, kann man die betroffenen Stellen nachpeelen und mit einem Wattepad, den man vorher mit alkoholhaltigem Gesichtswasser getränkt hat, abreiben. Auch Zitronensäure lässt die Flecken verblassen.

Vor dem Anziehen sollte man mindestens zwanzig Minuten warten, bis der Selbstbräuner richtig in die Haut eingezogen ist. Bei manchen Selbstbräunern sieht man schon nach nur einer Stunde erste Bräunungsergebnisse, der Bräunungsvorgang ist nach etwa fünf bis sechs Stunden abgeschlossen. Um die Bräune zu behalten, empfiehlt es sich, den Selbstbräuner zwei Mal pro Woche anzuwenden.

Selbstbräuner schädlich?

Selbstbräuner sind nicht gesundheitsschädlich. Sie basieren auf dem Stoff DHA, der auch im menschlichen Körper selber vorkommt. Allerdings wirken Selbstbräuner leider nicht bei allen Menschen gleich. Sehr wenigen fehlt eine besondere Aminosäure, die für die Bräunungsreaktion mit DHA notwendig ist.
Das könnte Sie auch interessieren: Sommersprossen loswerden - wie geht das?
( Bildnachweis: © schwede-photodesign - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang