Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartBeautyDie perfekte Rasur

Die perfekte Rasur – so geht’s

Die perfekte Rasur – so geht’sWann ist ein Mann ein Mann – wenn er glatt rasiert ist oder Haare an seinen Wangen sprießen? Fakt ist, dass eine glatt rasierte, zarte Haut nicht nur jugendlicher aussieht, sondern sich auch für Damenwelt beim Küssen schöner anfühlt. Kein Wunder also, dass archäologische Funde zu Tage brachten, dass man(n) sich schon vor 20.000 Jahren rasierte. Damals wurden die Haare mit Hilfe von scharfen Steinen und Muscheln vom Gesicht gekratzt. Bei den alten Griechen und Römern war das erste Rasieren ein Zeichen dafür, dass die Jungen zu jungen Männern herangereift waren. Die Rasur galt als Respektbekundung für die angebeteten Göttern. Und göttlich fühlen sich für die heutige Damenwelt eine glatt rasierte Wange und ein glatt rasiertes Kinn immer noch an. Schön also, wenn die Männerwelt sich täglich rasiert – nur mit der Pflege vor und nach der Rasur nehmen viele Männer es nicht so wichtig. Nur jeder zweite Mann verwendet eine spezielle Feuchtigkeitspflege. Doch rasieren alleine reicht nicht! Die männliche Haut hat spezielle Bedürfnisse, die halt eine spezielle Pflege erfordern. Die richtige Pflege zahlt sich aus. Sie ist weder besonders aufwändig, doch dafür ist die Gesichtshaut weniger gereizt, man hat ein angenehmeres Gefühl und ein frischeres Hautbild. Viele Männer verwenden einfach die Gesichtspflegeprodukte ihrer Partnerin mit. Doch damit tun sie sich keinen Gefallen.

Frauenhaut ist im Gegenzug zu Männerhaut viel anspruchsvoller, weshalb sie reichhaltiger ist. Das Ergebnis beim Mann sind dann verstopfte Talgdrüsen und Hautunreinheiten. Für Männer gibt es deshalb spezielle Pflegeprodukte, die vor oder nach der Rasur angewendet werden. Ein Pre-Shave wird beispielsweise vor der Rasur benützt. Es ist ein sanfter Waschgel, den es für normale Haut, für empfindliche Haut, für trockene Haut, aber auch für fettige Haut gibt. Das Pre-Shave entfernt überschüssigen Talg ohne die Haut auszutrocknen. Es weicht außerdem die Barthaare ein, so dass sich die Stoppeln leichter und sauberer abrasieren lassen. Als Zusatzpflege kann man ein Peeling verwenden. Peelings sind mit Microperlen angereichert und entfernen abgestorbene Hautschüppchen. Nach ihrer Anwendung sieht die Haut frischer aus. Ein After-Shave nach der Rasur gibt der Haut all das zurück, was ihr beim Rasieren entzogen worden ist. Für den Sommer gibt es spezielle After-Shaves mit Lichtschutzfaktor, die einem vorzeitigen Altern der Haut durch UV-Strahlen vorbeugen.

Bei der Rasur selbst kommt es auf die richtige Pflege und die richtige Technik gleichermaßen an. Hier spielt vor allem beim Nassrasieren der Rasierschaum eine wichtige Rolle. Er sollte dem Hauttyp entsprechend gewählt werden. Verwenden Sie Rasierschaum, der Feuchtigkeit spendet. Durch die enthaltenen weich machenden Inhaltsstoffe richten sich die Barthaare vor dem Rasieren auf und können so vom Messer besser erfasst werden. Bei einer fettigen Haut, die zu Mitessern neigt, sollte zu einem klärenden Rasierschaum, der Kamille enthält, gegriffen werden. Die Kamille beruhigt die Haut während antibakterielle Inhaltsstoffe vor Entzündungen schützen. 
Lesen Sie weiter: Körperhaare bei Männern - Kahlschlag oder Wildwuchs?
( Bildnachweis: © goodluz - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang