Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartAlternative MedizinMesotherapie

Mesotherapie – und die Mücken machen die Mücke

Mesotherapie – und die Mücken machen die MückeMücken sind die unangenehmen Begleiter des Sommers. Besonders in feuchten Gebieten können sie zu einer regelrechten Plage werden. Zwar können Vitamin-B1-Tabletten, Mücken abwehrende Cremes und Lotionen und ätherische Öle helfen, die lästigen Insekten fernzuhalten, doch auch ein neues alternativmedizinisches Verfahren verspricht, die Plagegeister loszuwerden: Die Mesotherapie. Bei der Mesotherapie wird Thiamin, eine Vitamin-B1-Lösung mit einem Mittel zur lokalen Betäubung vermischt. Diese Lösung wird unter die Haut von Armen, Beinen und Nacken gespritzt. „Vitamin B1 verändert den Hautgeruch und das schreckt Mücken ab“, erläutert Dr. Britta Knoll, Allgemeinmedizinerin aus München. Die Mesotherapie bringt das Vitamin dabei direkt an die Stelle, an der es wirken soll.

Knoll, die auch die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie (DGM) ist, wendet in ihrer Praxis das Verfahren selbst an und ist von der Wirkung der Mesotherapie fest überzeugt: „Seit 2009 sind in Deutschland etwa 100 Patienten mit diesem Verfahren behandelt worden. Alle mir bekannten Therapeuten, die das Verfahren anwenden, berichten, dass die Mesotherapie mit Vitamin B die überwiegende Mehrheit ihrer Patienten vor Mückenstichen schützt.“ Doch die Medizinerin muss auch zugeben, dass die Mesotherapie wissenschaftlich noch nicht bewiesen ist: „Wissenschaftliche Studien zur Mücken abwehrenden Wirkung sind bisher noch nicht durchgeführt worden.“ Erfahrungswerte zu einer möglichen Abwehr gegen Zecken liegen ebenfalls noch nicht vor.

Damit eine sachgerechte Durchführung gewährleistet wird, dürfen nur Ärzte und Heilpraktiker das Verfahren der Mesotherapie anwenden. Damit kein Infektionsrisiko besteht, muss mit sterilen Materialien gearbeitet werden. Laut Knoll kann die Mesotherapie schon bei Kindern ab dem zweiten Lebensjahr eingesetzt werden. „Durch die dünnen Kanülen und das Lokalanästhetikum ist das Verfahren nahezu schmerzlos“, beruhigt die Ärztin. Die Wirkung der Mesotherapie hält vier bis sechs Wochen an.
Lesen Sie weiter:
Mücken: Das hilft gegen die Plagegeister
( Bildnachweis: © Tobias - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang